Diese Website verwendet Cookies, für eine uneingeschränkte Nutzung der Seite werden Cookies benötigt. 

Wenn du diese Plattform nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen siehe im Link und auch unter den Datenschutzrichtlinien

Plus Size Reisen

 

Das ganze Jahr über arbeiten wir hart und gerade dann, wenn uns der graue (Arbeits-) Alltag mal wieder so richtig stresst und anödet, freuen wir uns schon sehr auf den langersehnten Urlaub.

 

Egal ob wir in die Kategorie, sorgsam geplanter Frühbucher, oder spontane Last Minute Buchung fallen, wir alle sehnen uns nach entspannten Tagen in der Sonne, egal ob am Strand, in den Bergen oder am heimischen Badesee. Und wir alle haben viele Erwartungen. Wir wollen uns entspannen, endlich das neue Buch lesen, alle Sehenswürdigkeiten die es nur gibt besichtigen. Wir wollen eine stilvolle und komfortable Unterkunft, freundliches Servicepersonal und natürlich das perfekte Wetter. Selbstverständlich wollen wir uns mit unserer Reisebegleitung glänzend verstehen, uns eventuell sportlich betätigen und so vieles mehr….

 

Wir malen uns alles in den schönsten Farben aus und man sagt ja auch nicht umsonst „Vorfreude ist die schönste Freude“…

Doch leider bedeuten hohe Erwartungen auch, dass man schnell enttäuscht sein kann, wenn nicht alles unseren perfekten Traumvorstellungen entspricht. Wie wir alle wissen, ist das Leben kein Wunschkonzert und es kann z.B. sein, dass vielleicht gerade in unserer Urlaubswoche, das Wetter ungewöhnlich schlecht, oder das Essen im Hotel nicht so gut ist wie die Bewertungen anderer Gäste es versprochen hatten. Oder dass einfach viele unserer Wünsche, einfach nicht in Erfüllung gehen.

 

Vielleicht werden aber auch die anderen Gäste zum Problem. Gerade Übergewichtige sind leider immer noch häufig das Ziel fieser Bodyshaming-Attacken. Leider auch im wohlverdienten Urlaub. Da hört sich dann jede Entspannung und jedes Wohlgefühl auf, auf das man schon so sehnlich gehofft hatte. Das beobachtete zum Beispiel der Unternehmer James King. Er beschrieb, wie er vor vielen Jahren einen unangenehmen Vorfall in einem Hotel erlebte, in dem er damals arbeitete. Eine junge Frau wollte sich auf einen Liegenstuhl setzen, doch der brach unter ihrem Gewicht zusammen. Die anderen Gäste waren nicht etwa um ihr Wohlergehen besorgt, sondern lachten sie herzlos aus. Als ob dieses Erlebnis allein nicht ausgereicht hätte, um die Urlaubsstimmung zu trüben, setzte das Hotel am nächsten Tag noch eins drauf und bat die junge Dame zur Kasse, da sie ja Hoteleigentum zerstört hätte. Man kann sich gut vorstellen, dass diese junge Frau, nach einem solchen Vorfall,  es bestimmt nicht einfach hatte entspannt ihren Urlaub zu genießen und sich wohlzufühlen.

      Amazon Anzeige

Button2

Dieses Erlebnis beschäftigte den heutigen Unternehmer noch lange und so machte er sich daran, „The Resort“ in den Bahamas zu gründen. „The Resort“ ist das erste All Inclusive Hotel der Welt, das bewusst auf übergewichtige Gäste ausgerichtet ist. Es ist als Zufluchtsort gedacht, wo sich jeder unabhängig von seinem Gewicht in Badesachen zeigen kann, ohne unangenehme Kommentare fürchten zu müssen. Und auch ein wiederholter Gang zum Buffet wird nicht hämisch von Miturlaubern belächelt.

 

Die Ausstattung des Hotels ist etwas anders als in regulären Unterkünften. Bei allen Möbeln - Betten inklusive – wurde besonders auf Stabilität geachtet, sodass diese selbst schwerstem Übergewicht trotzen. Alle Türen in der Anlage sind etwas breiter als in anderen Gebäuden und auch die Bäder sind so ausgelegt, dass sie ohne Engegefühl, komfortabler genutzt werden können.

 

Obwohl „The Resort“ nahe genug am Flughafen liegt, so dass das Hotel leicht erreicht werden kann ist es sehr exklusiv. Es verfügt nämlich über einen etwa acht Kilometer langen privaten Sandstrand, der Gäste zu entspannten Spaziergängen einlädt.  Auch Schnorcheln wird angeboten und natürlich gibt es als Alternative zum Baden im Meer, auch einen Pool.

 

Das Hotel bietet drei Mahlzeiten pro Tag, alle in Buffetform. Serviert werden hauptsächlich lokale Speisen, aber wie in der Karibik oft üblich, stehen auch Klassiker der amerikanischen Küche auf dem Programm. Durch das Buffet herrscht eine zwanglose Atmosphäre im Speisesaal.

 

Leider ist es nicht ganz einfach „The Resort“ zu besuchen, denn das Hotel akzeptiert nur noch Gruppen, die die ganze Anlage reservieren. Möchte man hier übernachten, so muss man sich mit mindestens 23 anderen Freunden zusammentun. Der Preis für die ganze Anlage für sechs Tage beginnt bei etwa 16.400$, beträgt also bei z.B. 24 Personen nur 684$ pro Person.

 

Ein zweites Hotel ist sogar bereits in Planung. Natürlich ist es gut zu wissen ist, dass es Unternehmer wie James King gibt die darauf bedacht sind, dass sich auch  Urlauber mit „etwas mehr Gepäck“ voll entspannen können. Doch man fragt sich, ob nicht auch „gewöhnliche“ Hotels einen Schritt auf alle! ihre Gäste zugehen könnten indem sie die verschiedenen Bedürfnisse ihrer Gäste berücksichtigen, so dass echter Erholung und Wohlgefühl im Urlaub nichts mehr im Weg steht. Außer vielleicht das Wetter…

      Amazon Anzeige

Button2

 

 

2.5 1 1 1 1 1 (2 Votes)

Das Handbuch für eine erfolgreiche Partnersuche

Anzeige

Hier geht`s zum Buch

"In 20 Jahren wirst du die Dinge, die du nicht getan hast, mehr bedauern, als deine Taten. Also, mach die Leinen los, verlasse den sicheren Hafen. Fang den Wind in deinen Segeln, erforsche, träume, entdecke.

Mark Twain

Developed in conjunction with Ext-Joom.com