Um dir das bestmögliche Service anbieten zu können, verwendet diese Website Cookies. Wenn du diese Plattform nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu.

In deinem Browser kannst du jederzeit die Cookie Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen

Werbung

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

 

Peter Paul Rubens und zahlreiche andere berühmte Künstler, ließen und lassen sich von den anmutigen und sinnlich runden Formen molliger Menschen inspirieren. Tatsächlich ist das teuerste ersteigerte Gemälde, das einer übergewichtigen, schlafenden Frau.

 

Das Gemälde „Benefits Supervisor Sleeping“ des Malers Lucian Freud, wurde in New York für die Rekordsumme von 21 Millionen US Dollar versteigert. In der Kunst gibt es zahlreiche Kunstwerke mit übergewichtigen und molligen Frauen. Einige davon stelle ich Ihnen hier vor.

 

 

1.Xu Hongfei und seine dicken Frauen

 

Der chinesische Bildhauer Xu Hongfei ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler Chinas. Seine Berühmtheit erlangte er vor allem durch seine molligen Skulpturen, er nennt sie selbst „Chubby Woman“, zu Deutsch: Mollige Frauen. Seine Skulpturen, größtenteils aus Bronze hergestellt, zeigen Frauen mit stolzen Rundungen in verschiedenen Posen und Lebenslagen. Seine Skulpturen scheinen vor Lebensfreude zu strahlen.

Hier geht’s zu den molligen Frauen von XU Hongfei: www.ausstellung-fat-ladies.com

 

 

2. Fernando Botero: Dicke Kunst aus Kolumbien

 

Auch der kolumbianische Maler und Bildhauer Fernando Botero ließ sich von üppigen Menschen, besonders Frauen, inspirieren. Seine Kunstwerke sind voller kugelrunder Menschen und die prall gerundeten Körperformen, wurden sogar zu seinem Markenzeichen. Mit ihnen erlangte er weltweite Berühmtheit und wurde zu einem der erfolgreichsten Maler der Gegenwart. Mollige Menschen standen für Botero schon immer für Lebensfreude und Sinnlichkeit. Hier entlang: www.fernando-botero.de

 

 

3. Eva Maria Frey: Runde Frauen aus Beton

 

Auch die deutsche Künstlerin Eva Maria Frey aus Kassel, konzentriert sich in ihrer Kunst auf wohlgeformte mollige Frauen. Ihre Statuen zeigen reichlich Bauch und Po und genau diese Rundungen verbreiten eine einzigartige Ausstrahlung und pure pralle Weiblichkeit. Auf ihrer Website finden sich viele Beispiele ihrer Kunst: www.concretepeople.de

 

 

4. Viola Jürgens und ihre „dicken Weiber“

 

Viola Jürgens Skulpturen strotzen nur so vor Lebensfreude, Selbstbewusstsein und runden Formen. Sie arbeitet vornehmlich mit Materialien wie Bronze, Silber, Eisen, Gips und Ytong. Auch in der Malerei widmet sie sich den üppigen Frauen, die sie selber als „dicke Weiber“ bezeichnet. Eine ausgezeichnete Auswahl ihrer Arbeiten findet sich auf ihrer Website: www.viola-juergens.com

 

 

5. Karl-Heinz Richter

 

Auch der deutsche Künstler und Bildhauer hat sichtlichen Spaß daran sich dem „Vollen“ hinzugeben. Er selbst sagt: „Ich verlange kategorisch das Pralle, wenn es um Plastik geht“. In seinem Online Shop lassen sich einige seiner Werke finden: www.karlheinzrichter.de

 

 

6. Leonard Nimoy und die dicke Fotografie

 

Der amerikanische Fotograf fotografierte mit Vorliebe mollige Menschen. Mit seinem Buch „The Full Body Project“ erlangte er weltweite Berühmtheit. Zum „Full Body Project“ geht es hier: www.rmichelson.com/artists/leonard-nimoy/

 

 

 

7. Rebecca Jahn: Plus Size Fotomodell aus Österreich

 

Das österreichische Model Rebecca Jahn ist bekannt für ihre ästhetischen und abwechslungsreichen Shootings. Ihre molligen Rundungen versteckt sie dabei ganz und gar nicht, sondern setzt sie ganz im Gegenteil, gekonnt in Szene. Und es sind gerade ihre vollen Formen, die den Reiz ihrer Fotos ausmachen. Auf ihrer Website gibt es viele wunderschöne Fotos zu bestaunen www.rebeccajahn.com 

 

 

kurze Werbeeinblendung