Um dir das bestmögliche Service anbieten zu können, verwendet diese Website Cookies. In deinem Browser kannst du jederzeit die Cookie Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen

Als Besucher einer oder auch dieser Webseite hinerlässt man Daten, beispielweise IP Adresse, für detailierte Angaben siehe Punkt "Folgende Daten werden bei Nutzung der Webseite erhoben" in den Datenschutzrichtlinien. Wenn du diese Plattform nutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien und der Verwendung von Cookies zu.

Anzeige

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Liebeskummer

Liebe ist ein wunderschönes Gefühl – es ist also verständlich, dass es sich furchtbar anfühlt, wenn Gefühle nicht erwidert werden, oder eine Beziehung endet.

 

Auch wenn es sich gerade, wie das Ende der Welt anfühlt, wird dein Leben weitergehen.

 

 

Wie du am schnellsten wieder auf Kurs kommst, erfährst du mit diesen bewährten Tipps.

  

 

 

 

 

#Brich jeglichen Kontakt ab.

 

Es wird dir viel leichter fallen, eine Person zu vergessen, wenn du nicht ständig ihre Posts auf Instagram oder Facebook siehst. Entferne auch Fotos und Gegenstände – beispielsweise Geschenke vom Ex-Partner- die dich ständig an die Vergangenheit erinnern. „Aus den Augen, aus dem Sinn!“

 

#Nimm deine (negativen) Gefühle an.

 

Es ist normal traurig, verletzt und sogar wütend zu sein, wenn man jemanden verloren hat. Unterdrücke deine Gefühle nicht, fühle was du fühlen musst, und erkenne an, dass es auch Teil des Heilungsprozesses ist, zum Beispiel, auch die Tränen fließen zu lassen zu trauriger Musik. Doch lass dich nicht von deinen negativen Gefühlen und Gedanken beherrschen. Lerne mit diesen Emotionen umzugehen und diese Energie vielleicht sogar in positive Bahnen zu lenken.

 

#Vergib demjenigen, der diesen Kummer ausgelöst hat.

 

Nicht für andere, sondern für dich selbst. Vergeben bedeutet nicht, dass man eine schlechte Tat, oder ein falsches Verhalten, gutheißt. Es bedeutet nur keinen Groll mehr zu hegen. Wenn du nachtragend bist, schadet es nur dir selbst. Unversöhnlich oder gar rachsüchtig zu sein, ist wie jeden Tag Gift zu trinken, und darauf zu warten, dass der andere daran zugrunde geht. Natürlich ist das nicht leicht, vor allem wenn man von einer Person sehr verletzt wurde. Aber bemühe dich loszulassen und so von diesem emotionellen Ballast frei zu werden und du wirst sehen, dass es dir selbst viel bessergeht, sowohl gesundheitlich als auch gefühlsmäßig.

 

#Alles hat seinen Grund.

 

...dass sich manchmal Dinge auflösen müssen, damit sich noch bessere Dinge zusammenfügen können. Es mag in der momentanen Situation, an der man an Liebeskummer leidet, schwierig zu akzeptieren sein. Aber Dinge passieren selten ohne Grund, und auch wenn nicht sofort der Nutzen zu erkennen ist, wirst du in der Zukunft von dieser Lernerfahrung profitieren.

 

#In der Gegenwart bleiben.

 

Es bringt niemanden weiter, in der Vergangenheit zu schwelgen. Unternimm etwas, dass dir Spaß macht, und erlebe neue schöne Momente im Hier und Jetzt. Füttere dein Gehirn mit neuen positiven Eindrücken, zum Beispiel auf Reisen, oder Ausflügen mit Menschen die du gerne hast und schaffe dir so frische und neue wundervolle Erinnerungen – auch für deine Bilderrahmen😉

 

#Erkenne den Wert von Freundschaft.

 

Familie und Freunde sind für dich da, auch wenn es dir schlecht geht (deshalb auch in einer Beziehung, Familie und Freunde niemals links liegen lassen). Rede mit ihnen über das was passiert ist und über deine Gefühle und Gedanken. Es wird dir helfen, einigen seelischen Ballast los zu werden und dich auch manches, klarer sehen lassen. Und obwohl auch Zeit für dich allein in diesem Heilungsprozess wichtig ist, wird es dir genauso guttun, Zeit mit Leuten zu verbringen, denen dein Wohl wichtig ist, statt nur die ganze Zeit, allein in dein Kissen zu weinen.

Anzeige

 

#Kümmere dich um dich selbst.

 

Liebeskummer zu haben, ist erwiesenermaßen, als ob man krank wäre. Deshalb ist es bestimmt wichtig in dieser Situation, auf seine Gesundheit zu achten. Ernähre dich gesund, geh an die frische Luft, treibe ein wenig Sport und achte auf ausreichend Schlaf. Aber natürlich tut es dir auch gut, dich jetzt ein wenig zu verwöhnen. Mach es dir mit Knabbereien und deinem Lieblingsfilm auf der Couch gemütlich, kauf dir etwas Hübsches, nimm ein heißes Bad im Kerzenschein, höre laut deine Lieblingsmusik (bitte Rücksicht auf die Nachbarn), fröne deinem Hobby, lass dich massieren, geh ins Kino, probiere neue Lokale mit deinen Freunden aus,genieße etwas, dass dich nicht enttäuschen wird, wie zum Beispiel, ein bewährtes Rezept backen. Genieße auch Dinge, auf die du deinem Ex-Partner zuliebe verzichtet hast, wie Musik, Filme, Essen, Freunde die er oder Sie nicht mochte, und, und, und…. Hauptsache du lenkst dich ab und lässt es dir gut gehen.

 

#Tue Anderen Gutes.

 

Anstatt völlig in Selbstmitleid zu versinken, halte nach Personen in deiner Umgebung Ausschau, die auch etwas Trost, oder praktische Hilfe benötigen. Natürlich wirst du ein bisschen Zeit brauchen, um in der Verfassung zu sein, auch noch Anderen in irgendeiner Weise beizustehen. Doch sobald es dir wieder etwas bessergeht, kannst du etwas Nettes für andere tun, egal ob zum Beispiel den Großeltern beim Wohnungsputz, oder der älteren Nachbarin beim Einkauf helfen, der Mama mal wieder Blumen vorbeibringen, einer Freundin die auch gerade traurig ist etwas Gutes tun usw. Natürlich kann man sich auch als freiwilliger Helfer, in sozialen Einrichtungen etc. melden. Von diesen kleinen und großen Nettigkeiten, werden nicht nur diese Personen profitieren, sondern auch Du. Du wirst von deinen Problemen abgelenkt und stärkst auch dein Selbstwertgefühl, weil du etwas Nützliches und Gutes tust. Als zusätzliches Plus, können sogar neue Freundschaften entstehen, bzw. bestehende Beziehungen vertieft werden.

 

#Finde Glück in etwas Neuem.

 

Nein, damit ist jetzt nicht gemeint, sich kopfüber in die nächste Beziehung zu stürzen. Finde einfach neue Dinge, die dir Freude machen und deinen Horizont erweitern. Entdecke zum Beispiel neue Musik, ein neues Buch, ein neues Hobby, Winkel und Gassen in deiner Gegend die du noch nicht entdeckt hattest. Lenke dich mit schönen, neuen Erfahrungen von deiner Trauer ab.

 

#10 Erlaube dir selber, wieder zu lieben.

 

Erlaube dir selber, wieder zu lieben. Wer liebt, wer seine Gefühle offen darstellt, ist natürlich verwundbar. Und wenn gerade eine Beziehung gescheitert ist, will man sich vor einer erneuten Verletzung schützen und schwört sich vielleicht, niemals wieder denselben Fehler zu begehen. Doch sich verletzlich zu zeigen ist nicht immer etwas, vor dem man sich fürchten muss. Es gibt sicher auch Menschen, die mit deinen Gefühlen achtsam umgehen würden, welche sich um dich sorgen und deine Liebe erwidern würden. Lass es langsam angehen, aber halte dich nicht vehement davon ab, wenn die Zeit und die richtige Person, für eine neue Beziehung gekommen ist.

Und last but not least….

 

#11 Freue dich auf die Zukunft.

Wir können niemals wissen, was die Zukunft für uns bereithält – es ist also gut, einfach auf das Beste zu hoffen und sich darauf zu freuen. Gute Dinge kommen zu Menschen, die positiv eingestellt sind!

 

Anzeige

loverevolution

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4.9285714285714 1 1 1 1 1 (7 Votes)
Anzeige

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Anzeige

Developed in conjunction with Ext-Joom.com