Um dir das bestmögliche Service anbieten zu können, verwendet diese Website Cookies. In deinem Browser kannst du jederzeit die Cookie Einstellungen deaktivieren. Weitere Informationen

Als Besucher einer oder auch dieser Webseite hinerlässt du Spuren bzw. Daten, beispielweise IP Adresse, für detailierte Angaben siehe Punkt "Folgende Daten werden bei Nutzung der Webseite erhoben" in den Datenschutzrichtlinien

Wenn du diese Plattform nutzt, stimmst du unseren Datenschutzrichtlinien und der Verwendung von Cookies zu.

Anzeige

Developed in conjunction with Ext-Joom.com

Jeans für kurvige Waden

 

Die Jeans ist das Must-Have einer jeden Garderobe und kaum aus einem Kleiderschrank wegzudenken.

 

Wir alle lieben sie, nicht nur, weil man sie fast zu jeder Gelegenheit passend stylen kann, sondern vor allem weil sie komfortabel und gleichzeitig strapazierfähig ist. 

 

Das Angebot an Modellen ist mittlerweile so vielfältig, dass für jede Figur etwas dabei ist. Aufatmen heißt es auch für all diejenigen, die sich unsicher sind, welche Jeans am besten zu ihnen passt, weil die Waden nicht ganz den gängigen Modelmaßen entsprechen. Es gibt nur ein paar ganz einfache Styling-Tipps und Tricks zu beachten, um seine Beine auch in einer Jeans bestmöglich zu präsentieren.

 

Grundsätzlich gilt: Alle Zonen, die man kaschieren möchte, sollte man logischerweise nicht betonen. Was bedeutet das nun für die Jeanswahl? Modelle, die auffällige Verzierungen oder Waschungen in der Region der Waden aufweisen, sind tabu. Ebenso solche, die knöchellang sind, wie etwa 7/8 – Jeans, da diese optisch die Waden noch kräftiger erscheinen lassen.

 

Ablenkung lautet hier die Devise – deshalb sollte man die Betonung auf andere Körperpartien legen. Schlagjeans, aber auch gerade geschnittene oder leicht ausgestellte Modelle, sind bei kräftigen Waden ein Muss, da sie locker am Bein sitzen und dieses feminin umspielen. Das bedeutet, der Blick sollte bewusst weg von der Problemzone, hin zu vorteilhafteren Regionen geführt werden. Hilfreich hierbei sind Accessoires wie etwa auffällige Gürtel oder abgesetzte Stoffmuster im Bereich der Hüften. Die Faustregel beim Jeanskauf lautet also, dass jede Länge unterhalb des Knöchels von Vorteil ist. Akzente, die bei vielen aktuellen Modellen in der Knöchelregion zu finden sind, stellen ebenfalls kein Hindernis dar - solange diese nicht über dem Knöchel aufhören! Dazu zählen beispielsweise kleine Bündchen, Schnürungen oder Fransen. Die Farbe der Hose spielt ebenso eine entscheidende Rolle, da dunkle Farben den Effekt des Kaschierens unterstützen, während hellere Farben genau das Gegenteil bewirken. Also lieber zu Schwarz und Dunkelblau greifen und das weiße oder beige Modell besser liegen lassen.

 

Anzeige

 

Wenn man noch unsicher bezüglich der Passform ist, dann heißt es, nichts wie los, am besten mit der Freundin im Gepäck, zum nächsten Shop, um ausgiebig zu probieren und zu testen. Dabei sollte man keine Scheu davor haben, die unterschiedlichsten Modelle genauer unter die Lupe zu nehmen. Schließlich spielt auch der Komfort eine große Rolle bei der Wahl der „Richtigen“. Kriterien für den Kauf eines Modells sollten außer der Passform, die Strapazierfähigkeit, das Tragegefühl und nicht zu vergessen, die Optik darstellen. Dafür sollte man sich dann auch ausreichend Zeit nehmen, schließlich tragen wir laut Studien eine Jeans im Schnitt vier Jahre lang und das mehrmals pro Woche! Da lohnt es sich auch, einen Nachmittag oder sogar zwei, für die Suche nach einem wirklich passenden Modell zu investieren.

 

Sollte im lokalen Jeansshop das gewünschte Modell einmal nicht verfügbar sein, bietet der Onlinehandel eine ebenso - wenn nicht sogar noch größere - Auswahl an Jeans an. Hier lohnt es sich auf jeden Fall unterschiedliche Anbieter zu vergleichen, da man auf diese Weise auch das eine, oder andere Schnäppchen machen kann. Hinzu kommt, dass die meisten Versandhäuser, ohnehin einfache und kostenlose Rücksendemöglichkeiten anbieten, sodass man sich guten Gewissens auch mal mehrere Modelle zum stressfreien Anprobieren nach Hause liefern lassen kann. Abgesehen von der entspannteren Atmosphäre Zuhause, hat man auch den Vorteil gleich nachzusehen, ob die Jeans zu den Lieblingsoberteilen und anderen Accessoires aus dem Schrank passt.

 

Also keine Scheu vor dem nächsten Jeanskauf - ganz egal ob bequem Zuhause, oder mit Beratung im Geschäft – denn jeder kann mit diesen Tipps, seine perfekt sitzende Lieblingsjeans finden, die ihn in (fast) jeder Situation gut aussehen lässt!

5 1 1 1 1 1 (3 Votes)
Anzeige

Developed in conjunction with Ext-Joom.com